Sind unsere Malenter Kommunalpolitiker zu alt ?

NEIN! Aber ein jüngerer Altersdurchschnitt täte unserem Gemeinderat zweifelsfrei gut. Entscheidungen, die insbesondere eine jüngere Klientel betreffen, wären glaubhafter und die Akzeptanz wäre größer, wenn auch die betreffende Generation daran mitwirkt.

Dass die junge Generation dies nicht tut, nämlich mitwirken in der Kommunalpolitik, ist zwar auch ein Problem der „Alten“ aber ändern können es nur die „Jungen“.

Besser, schlauer, nachhaltiger oder in Summe kompetenter wird ein Gemeinderat aber nicht automatisch wegen seines jüngeren Altersdurchschnitts.

Weiterlesen »

Gewonnen hat die Demokratie

Nach vorläufigem Endergebnis haben heute 1826 Malenter gegen die Fusion unserer Gemeinschaftsschule mit der Regionalschule Hutzfeld gestimmt. 68,6 % waren gegen die Fusion, 31,4 % für die Fusion. Die Wahlbeteiligung lag bei 29,2 %. Hutzfeld hat jetzt noch ein Jahr Zeit, sich einen sinnvollen Partner zu suchen. Wir wünschen Hutzfeld Glück und eine glücklichere Hand bei der Partnersuche.

Weiterlesen »

Der Kommentar: Bürgerentscheid am 19.01.2014 in Malente gegen die Schulfusion

Ja, nun findet die Abstimmung am 19. Januar in Malente gegen die von der Politik geplante Schulfusion statt. Das Schöne dabei ist, dass das Abstimmungsergebnis für die Politik verbindlich ist.

Es ist eine kleine Wahl. Trotzdem werden Wahllokale eingerichtet und es besteht die Möglichkeit, schriftlich die Wahlunterlagen anzufordern und schon zu Hause zu wählen. Wenn mehr als 1.600 Malenter gegen die Fusion mit der Hutzfelder Schule (mit “JA” ) abstimmen, dann haben sich die Eltern, die Lehrer und die Schüler durchgesetzt.

Weiterlesen »